Das Thema nachhaltige/grüne IT ist interessant. Was sind eure Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Digitalen?

P.S.: Nächste Woche wird zu diesem Thema ein Gastbeitrag erscheinen.

kuketz-blog.de/nachhaltige-gru

@kuketzblog Also ich könnte mir vorstellen, dass wir auch irgendwann aufgrund des Klimaschutzes weg vom Always-On Anspruch kommen werden müssen und Techniken aus der Urzeit des Internets eventuell ihr Comeback erleben könnten.
Was auf jeden Fall fehlt oder wo man nur wenig Studien findet, ist, wieviel Strom so das Internet verbraucht, z.B. eine Mail, ein Webseitenaufruf, etc...
Ebenso könnten lokale Internetservices gegenüber weltweiten Cloud-Diensten von Vorteil sein.

@ij
Nicht der aktuellste Beitrag, aber ein guter!
klimareporter.de/gesellschaft/

Dieser Automatismus der in unserer Gesellschaft Platz gegriffen hat, dass alles digitalisiert werden muss und das immer gut ist, muss dringend gestoppt werden. Je mehr IoT, desto höher der Ressourcenverbrauch bzw der ökologische Fußabdruck.

Zudem: wer selbst den Speicher erweitern muss, mistet auch eher Datenmüll aus ;)
@kuketzblog

@Antonow @kuketzblog Ja, in dem Artikel war am Ende ja auch die Frage nach dem Always-On gestellt.

Was mir auch noch einfaellt: die Optimierung von Programmen nicht allein dem Compiler zu ueberlassen, sondern auch mal selber nachdenken. Wenn man bedenkt, wieviele Libraries so ein kleines Programm schon alles braucht, wundert es nicht, dass ein einfaches Programm heutzutage mehrere MB im Speicher belegt.

Follow

@Antonow @kuketzblog Da spielt natuerlich auch rein, dass haeufig "Zeit ist Geld" den Ton angibt.
Es sollte aber "Zeit (zum Nachdenken und Optimieren) ist CO2-Ersparnis durch schlankere Programme" bedeuten.

@ij
Es wäre ja schon ein Anfang, wenn Streaming Apps ihre Kunden dazu anhalten würden die Inhalte zu Hause im WLAN lokal auf dem Gerät zu speichern, anstatt mit viel Aufwand unterwegs täglich den immer gleichen Song zu streamen.

Kreuzigt mich, aber auch immer schnelleres und günstigeres mobiles Internet finde ich nicht gut, da das dazu verleitet auf Datensparsamkeit zu verzichten.
@kuketzblog

@ij
Wir kommen nicht weiter, wenn digitales Überwachen sowohl äußerst lukrative Geschäftsmodelle sind und die Herzen von autokrat. Staaten höher schlagen lässt (ja auch der gute Westen ist hier dabei). Je größer der Heuhaufen, desto mehr Nadeln darin scheint die Devise zu sein. Deshalb laufen hunderte Ressourcen fressende Dienste im Hintergrund, während wir einen Artikel lesen.
@kuketzblog

Sign in to participate in the conversation
NerdCulture

All friendly creatures are welcome. Be excellent to each other, live humanism, no nazis, no hate speech. Not only for nerds, but the domain is somewhat cool. ;) No bots in general! (only with prior permission). ---