Heute morgen um 9:00 mein MBP 2016 mit Akku-Schaden (ging bei 30-50% Restakku einfach spontan aus) zu einem kleinen Apple Händler in der Stadt zur Reparatur gebracht.

Grad um 17 Uhr wieder abgeholt.

Die spannende Frage war, ob das nun 200.- oder >400.- EUR kosten würde?

Des Rätsels Lösung: es hat 0.- EUR gekostet, da Apple sämtliche Kosten im Rahmen der a) Gewährleistung innerhalb der 2 Jahre übernimmt und b) das wohl ein Serienproblem mit dem Akku war.

Glück gehabt! 🙂

Follow

Im übrigen glaube ich, dass die Apple-Reseller Kette von gegenueber mir da doch erheblich Geld abgeknöpft hätte...

PS: die Tastatur fühlt sich auch ein wenig ungewohnt an, weil das gesamte Oberteil wohl getauscht wurde.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon on NerdCulture

All friendly creatures are welcome. Be excellent to each other, live humanism, no nazis, no hate speech. Not only for nerds, but the domain is somewhat cool. ;) No bots in general! (only with prior permission)